Archive for Mai, 2013

Georges Moustaki (* 3. Mai 1934 in Alexandria; † 23. Mai 2013 in Nizza)

Donnerstag, Mai 23rd, 2013

Was habe ich geweint zu den Zeilen von „Ma Solitude“, wie unendlich kostbar ist „Ma Liberté“.

Wie nachgeradezu zahllos sind die wundervollen Lieder, die Moustaki uns hinterlassen hat.

Georges über sich selbst:

Pour vivre ma vie en la revant – J’ai suivi le soleil et le vent. Sans jamais mettre une goutte d’eau dans mon vin – J’ai fait de chaque jour un festin.“

Möge ich dies eines Tages auch von mir sagen können.

 

Sans jamais mettre un gout d’eau dans mon vin – our vivre ma vie en la rêvant – J’ai suivi le soleil et le vent
Sans jamais mettre une goutte d’eau dans mon vin – J’ai fait de chaque jour un festin.


Pour vivre ma vie en la rêvant – J’ai suivi le soleil et le vent
Sans jamais mettre une goutte d’eau dans mon vin – J’ai fait de chaque jour un festin.


Erkenntnis im Frühling

Montag, Mai 6th, 2013

Home is… where the Dom is.

Essenskunst 002

Montag, Mai 6th, 2013

Wir nehmen Essen nur dann wahr, wenn es ästhetisch präsentiert wird.
Ist es Kunst, wenn Bilder mit einer Handycam aufgenommen werden?
Unspektakulär?
Nicht nachbearbeitet?
Ohne grosse Künstlernamen?
Ohne viel Kontext?

Seht selbst… hier geht es zu den Bildern!

Disco Parakeet (YouTube)

Montag, Mai 6th, 2013

Hat man so etwas schon einmal gesehen?

Ein kleiner grün-gelber Wellensittich, der (mehr oder weniger) nonstop Zeug vor sich hinbrabbelt – mehr oder weniger sinnhaft.

Das haben Disco und ich gemein…

Ich bin sein grösster Fan; er ist das Universalmittel gegen schlechte Laune oder trübe Gedanken… seht selbst !!!

Anfragen zu meinem Blog

Montag, Mai 6th, 2013

Ihr Lieben!

Es ist schön, dass es Menschen gibt, die lesen, was ich schreibe – auch, wenn mich das erstaunt.

Mir ist es jedoch nicht wichtig, dass mein Blog möglichst viele Links und Trackbacks erhält. Ich schreibe Unfug aus Spass an der Freude – und nicht, um damit irgend einen Zweck zu erfüllen.

Mitunter stören sich Menschen an Inhalten, mitunter wird an Inhalten offenbar, dass Menschen gestört sind… egal, ich gehe diesen interessanten Abgrenzungsfragen nicht weiter nach. Wer sich an meinem Blog stört, gibt mir eine Nachricht, und ich lösche heraus, oder schreibe um.

Daher: Trackbacks auf Seiten, die mich nicht interessieren, validiere ich nicht; Moderationsanfragen von Menschen, die vorher nicht in Kontakt zu mir standen, oder die ich nicht kenne, beantworte ich auch nicht. Das Risiko, dass mein Blog von Menschen benutzt wird, um Interessen zu fördern, die ich nicht kenne oder fördern möchte, ist mir einfach zu hoch.

Wer einen Hyperlink setzen möchte, kann dies auf anderen Wegen gerne tun; wer mich zitieren möchte, dem steht das frei.

Mein „Geschwätz“ ist harmlos und soll niemandem zu nahe treten – und das soll so bleiben.

Vielen Dank für Euer Verständnis, und -weiterhin- „alles Gute!