Die Bhagavad Gita

Ich habe mich immer gewundert: warum wurde für das Zwiegespräch zwischen Krisna und Arjuna ausgerechnet ein Schlachtfeld gewählt? Warum zeigt Krisna Arjuna all dies, während um sie herum ein Kampf tobt?

Weil es so ist. Das Leben ist so: wir bekommen nichts gezeigt im stillen Kämmerlein, im Labor, und haben dann Zeit, es zu lernen, zu verinnerlichen, zu kontemplieren. Uns darauf vorzubereiten, es anzuwenden.

Nein. Im Leben stehen heisst: mitten im Chaos sein. Menschen sterben, wir werden Zeuge voon Verletzungen, unser Innerstes wird zerrissen – und das ist der Moment,  in dem wir gelehrt werden.

Seltsam: erst jetzt wird mir klar, wie lebensnah diese Schrift ist.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.