Heute, bei Britta

Zwei Dinge geniesse ich bei Britta stets besonders:

Ihre Aufmerksamkeit. Wenn ich -wie meist- schon um 18.oo h da bin, also noch 1/2 h Zeit ist, dann  hat sie Zeit für mich -wenn sie wirklich Zeit hat (dann aber: ganz).

Ihre Töchter. Ja, ich bin 38. Damit könnte ich -vielleicht- doppelt so alt sein, wie ihre Älteste. Aus deren Sicht bin ich „alt“ – es sei. Heute hat sie mir ihr Handy gezeigt (mit Touchscreen und allem Schnickes). Auch dies hat mich gefreut. Indessen: wie stets, wenn mir die junge Dame Ihr Handy zeigt, bekommt sie diesen nachsichtigen Ton in der Stimme; plötzlich bin ich umgeben von Verständnis, und jedwede Unwissenheit von mir (so sie denn da wäre) wird schon im Vornhinein mit Verständnis und Mitgefühl umfangen (ist sie wirklich da? Oder bilde ich mir das ein?).

Würde „sie“ diese Empfindung brüsk von sich weisen? Vielleicht. Auch hier: es sei. Ich kichere in mich hinein, wenn ich plötzlich spüre, dass ich zwar gerade eben erst so alt war, wie sie – es aus ihrer Sicht aber noch ewig ist, bis dahin, wo ich bin (und noch ein einziger Schritt weiter, dann riecht man auch muffig!).

Es war noch im Sommer, da sah ich ihrer Freundin beim SMS-schreiben zu; ein Daumen mit 8 Gelenken; kardanisch gelagert! Ich war sehr beeindruckt. Dies bemerkend, wurde ich ob des Grundes in Kenntnis gesetzt:

Britta-Tochter und Freundin stammen eben aus einer Generation, die mit dem Handy aufgewachsen ist. Da ist diese Schnelligkeit eben nichts bemerkenswertes. („Ach so“ denke ich – „mein erstes Handy kaufte ich in Freiburg, zu Beginn meines 5. Semesters – da hast Du gerade Bruchrechnen gelernt… „)

Daran, dass ich denke: so war ich auch! erkenne ich, dass ich tatsächlich der Ältere bin. Und freue mich -wie ein Schnitzel- dass ich mich so freuen kann. Und denke dann: lass es uns nicht merken! Nicht merken, dass ich nicht weiss, wer Recht hat, und in welche Kategorie ich gehöre – und sie nicht, dass ich mich amüsiere, und dies echt und wirklich geniesse.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.