Warum dies?

Heuer gehört ein Blog -ebenso wie eine Website- zum „guten Ton“. Worüber wird geschrieben? Worüber soll ich „bloggen“?
Streng genommen: die Welt braucht keine Internetveröffentlichungen zu irgend einem Thema, zu dem ich beitragen könnte, mehr – es ist alles gesagt.
Daraus folgt: was ich hier schreibe, ist reines Hobby – weder glaube ich, dass hier Erkenntnisse zu finden sind, noch habe ich den Anspruch, Seriöses und Wichtiges kundzutun. Oder, wie Osho es einmal formulierte:
„I will not give you answers. You already have too many.“

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.